Rette deine Haare vor dem abschneiden und versuche einen Neustart

Falls die Haare noch nicht komplett kaputt sind, so dass eine Rettung möglich ist, empfehle ich dir folgendes. Bevor du wiederum Locken mit deinem Lockenstab ins Haar zauberst, gönne deinen Haaren einige Wochen eine Kur. Das bedeutet, du wächst diese mit einem milden Repairshampoo, pflegst sie mit Pflegebalsam und sprühst nach dem Waschen eine Sprühkur auf deinen Kopf. Ferner empfehle ich dir, einige Wochen auf den Fön zu verzichten.

Wasche deine Haare am besten abends und lass diese Luft trocknen. Falls du ohne Locken nicht leben kannst, verwende die erste Zeit am besten Lockenwickler, die du vorab aufkochen musst. Der Vorteil an diesen ist, dass die Haare bekommen dadurch Feuchtigkeit und eine Art Kopfhaut Sauna. Diese ist ziemlich angenehm und sorgt wiederum dafür, dass deine Haare mehr Glanz erhalten. Somit triffst du zwei Fliegen auf einen Schlag. Deine Haare werden gesünder und dennoch bekommst du wundervolle Locken. Ein Nachteil ist, dass diese Lockenwickler einige Stunden getragen werden müssen, dass du am Ende wirklich schöne Locken bekommst. Als Übergangslösungen sind sei dennoch zu empfehlen, schließlich möchtest du deine Haare nicht abschneiden.

lockeEin kompletter Neustart

Nach einigen Wochen sollten deine Haare wieder glänzen, lass auf jeden Fall die Spitzen schneiden und bitte deinen Frisör darum, dass er wieder ein wenig Form in die Haare bringt. Eine Frisur ist generell wichtig, weil, wenn die Haare irgendwie durch die Gegend fliegen, sehen jegliche Locken nicht mehr schön aus. Mach bitte nicht denselben Fehler wie ich und decke dich gleich zu Anfang mit einigen Pflegeprodukten ein. Du benötigst nicht unbedingt zehn verschiedene Shampoo Sorten, aber generell werden Hitzeprodukte empfohlen, die einen Schutz um die Haare legen. Ganz wichtig und unverzichtbar ist ein Hitzespray oder eine Creme, die du großzügig im Haar verteilst, bevor du mit dem Lockenstab hantierst. Früher hat mir immer der Babyliss gefallen, mehr dazu kannst du unter www.lockenstablady.com/babyliss-curl/ nachlesen. Ich besitze mittlerweile keinen Lockenstab mehr, sondern verwende mein Glätteisen für Locken.

Achte bitte bei jeglichen Frisuren darauf, dass deine Haare komplett trocken sind. Bei feinem bereits sprödem Haar wähle eine niedrige Temperatur auf deinem Glätteisen. Kauf dir bei Problemhaaren am besten ein neues Gerät, falls dein altes keine manuelle Einstellung hat. Weil du sonst nicht weißt, wie heiß es wirklich wird. Das macht auch den großen Unterschied beim Kauf dieser Geräte aus, das gleiche gilt für den Lockenstab. Eine Temperaturanzeige, am besten mit Hitzeschutz ist zu empfehlen, weil deine Haare weniger darunter leiden. Feine Haare brauchen keine extreme Hitze, einzig bei sehr dichten Haaren wird volle Power wohl nötig sein.

Locken mit dem Glätteisen Strähne für Strähne mit dem bearbeiten

Die Haare werden in einzelne Strähnen aufgeteilt, beziehungsweise werden die restlichen derweil nach hinten gesteckt. Begonnen wird in der Regel am Nacken oder hinter den Ohren, weil man dort am besten anfängt. Wenn du wie ich, mit dem Haarglätter Locken ins Haar zaubern willst, verwende hierfür Haarspray. Dieser wird direkt auf die Sektion aufgesprüht. Wie groß die jeweiligen Strähnen sein sollten, kannst du entscheiden. Je kleiner die Strähnen, desto mehr Locken entstehen dadurch. Extrem kleine Locken bekommst du, wenn die Strähne kleiner als 5 cm breit ist. Am besten probierst du es für dich aus und findest deinen Lockentraum heraus. Learning by doing und dann siehst du gleich, ob es dir gefällt.

Das Glätteisen wird auf der halben Haarlänge angesetzt und muss um sich selbst gedreht werden. Nun entsteht eine U-Form, in dieser Haltung wird das Eisen nach unten gezogen und ein paar Sekunden gehalten. Noch extremer werden die Locken, wenn direkt am Haaransatz begonnen wird. Lass dir beim Locken herstellen ruhig Zeit, je langsamer du den Haarglätter nach unten ziehst, desto schöner wird die Locke.

lockenstaebe

Der Klassiker: Lockenstab für tolle luftige Locken

Da ich neben meinen Locken auch gerne glatte Haare trage, besitze ich keinen Lockenstab mehr. Wobei sich die Anschaffung dennoch lohnt, wenn du wirklich häufig Locken tragen möchtest. Es gibt verschiedene gute aber auch schlechte Produkte, welche du auf www.lockenstablady.com/test im Testbericht vergleichen kannst.  Die Anwendung ist so ähnlich, wie mit dem Glätteisen, du drehst die Haare ein, ziehst den Stab nach unten und schon entstehen wundervolle sanfte Locken wie Engelshaar. Hier kann man natürlich auch variieren und ausprobieren, bis es dir gefällt.

Mit Locken musst du durchaus Geduld haben und an manchen Tagen sind sie widerspenstig. Generell gilt, bei Haarspliss fallen die Locken nicht so gut, wie bei frisch geschnittenen, deswegen schneide dir regelmäßig die Spitzen. Ebenso gibt es Lockenpflegeserien die du verwenden kannst. Diese nimmst du am besten dann, wenn deine Haare generell wieder gesünder sind, quasi nach den Pflegeprodukten.

Weniger ist mehr – Mit den Stylingprodukten nicht zu übertreiben

Eine Regel darfst du dir bei Locken merken, weniger ist mehr. Hiermit sind nicht die Locken gemeint, sondern die Produkte die du dir ins Haar sprühst. Massenhaft Haarspray ist nicht notwendig und auch bei der Verwendung von Locken Balsam solltest du sparsam sein. Gel verklebt bloß deine Locken und sie fallen nicht mehr so, wie sie sollten. Ein wenig Spray zu Fixierung und für die Gestaltung mit dem heißen Glätteisen ist ok. Nur bitte danach nicht übertrieben viele Styling Produkte ins Haar kneten, weil du damit nur das Gegenteil erzeugst.

Außerdem sehen die Haare dadurch schnell fett aus, was du sicherlich vermeiden willst. Noch ein Tipp am Rande, style deine Haare nicht direkt nach dem trocknen sondern erst am nächsten Tag. Die Restfeuchte ist dann verschwunden und die Locken halten besser. Außerdem lassen sich die Haare generell einfacher bearbeiten. Beim Glätten wie auch beim Locken drehen. Probiere es einfach einmal aus und erkenne den Unterschied. Merke: Wichtig ist, dass deine Haare gesund und frei von Spliss sind. Immer einen Hitzespray verwenden und wenig Finish Produkte. So wirst du mit deinen Locken sicherlich die Umgebung verzaubern.